Welche Ringgrösse braucht mein Kunde?

Ringe sind genormt, Finger leider nicht.

 

Sicher haben Sie das auch schon einige Male erlebt.

Bei dünnen runden Ringen kann man sich ja noch an dem Ringspiel orientieren.

Doch bei breiten, ovalen oder runden Innenformen fängt der Blindflug an.

Jetzt kann man ja wie früher probieren, probieren und probieren.

Oder Sie nutzen die heutigen neuen Technologien und lassen sich ein Ringmuster 3D drucken.

 

Was sind die Vorteile für Sie als Goldschmied?

Ihr Kunde kann den Ring anprobieren.

Der gedruckte Ring ist hart und kann schon mechanisch belastet werden.

Der Ring kann vom Goldschmied direkt bearbeitet und angepasst werden.

Sie müssen den originalen Ring nicht finishen um diesen bei Kunden anzuprobieren.

 

Was sind die Vorteile für Ihren Kunden?

Ihr Kunde kann testen, wie sich sein zukünftiger Ring anfühlen wird.

Er sieht schon, wie sich sein neuer Ring am Finger präsentiert.

 

So machen wir es:

Der Goldschmied schickt uns seine 3D Daten, oder wir zeichnen den Ring.

Nun wird der Ring im 3D Drucker gedruckt.

Nach dem anprobieren mit dem Kunden werden die CAD-Daten aktualisiert.

Jetzt  kann ein präziser und genauer Guss hergestellt werden, welcher nur noch die finalen Arbeiten braucht.

Ringgrösse 3D drucken

Bei dieser Vorgehensweise haben wir es schon oft erlebt, dass der Kunde beim gedruckten Rohling noch Änderungswünsche eingebracht hat, die ohne diesen Zwischenschritt teuer geworden wären.

Denn die Wirkung des Ringes im CAD kann anders sein, als das endgültige Schmuckstück am Finger.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.